Gesundheit – Glück – Sinn im Setting Schule

Frau Elisa Schormüller von der GKK Tirol hat den Dialog Gesunde Schule organisiert und etwa 100 Lehrer/innen aus Tirol waren gekommen. Zentrales Thema war der Zusammenhang zwischen „Gesundheit, Glück und Sinn im Setting Schule.“

Mitreferenten waren Mag. E. Pollet Uni Innsbruck („Vom Glück sinnstiftender Arbeit“) und Dr. E. Fritz-Schubert („Das Schulfach Glück“).

In meinem Vortrag „Happier Teaching“ habe ich die wichtigsten Ergebnisse unserer Belastungs-Studien 2014 und 2016 vorgestellt, an denen insgesamt mehr als 17.000 österreichische Pflichtschullehrer/innen teilgenommen hatten.

Besonders interessante Ergebnisse der Untersuchungen waren:

  • Das unhappy Drittel der 2016 untersuchten Lehrer/innen hatte ein achtfach höheres Burnout-Risiko als das happy Drittel.
  • Wer mit der Führungsqualität an der Schule unzufrieden war, dessen Burnout-Risiko war bis zu neunmal höher als bei jenen, die damit zufrieden waren.
  • Wer sich im Kollegium nicht zugehörig fühlte, dessen Burnout-Risiko war bis zu siebenmal höher als bei jenen, die sich zugehörig fühlten.

Darüber hinaus: Mehr als 10.000 Testteilnehmer/innen haben in ihren eigenen Worten beschrieben, was sie an ihrem Beruf als belastend empfinden und was ihnen Freude und Energie gibt.

Das Ergebnis auf den Punkt gebracht: Es ist vor allem entscheidend für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Lehrer/innen, ob sie die Beziehungen an den Schulen als hauptsächlich positiv oder negativ interpretieren.

Wie diese Interpretation ausfällt – vorwiegend positiv oder vorwiegend negativ – ist bis zu einem Grad eine Frage der individuellen Haltung. Allerdings hat das  Verhalten anderer uns gegenüber einen entscheidenden Anteil daran, wie wohl wir uns in einer Gruppe fühlen.

Wer Lehrer/innen (und Schüler/innen) gesund und leistungsfähig halten möchte muss dafür sorgen, dass der Schulalltag als möglichst sinnvoll, im richtigen Maße fordernd und positiv erlebt werden kann. Unsere Workshops können dabei helfen:

  • Evidenzbasierte Stress- und Burnoutprävention auf der Basis der Studienergebnisse 2009, 2014 und 2016.
  • Die Starke Schule – Positives Schulklima mit Appreciative Inquiry.
  • Leading by Instinct – gesundes Führen mit Darwin.

Wenn Sie Interesse an einem dieser Angebote haben, schicken Sie mir bitte ein Mail.